Leitbild

Die unten aufgeführten fünf Leitsätze der LKG Verden haben wir zusammengefasst in ein Leitmotto:

Unsere Gemeinde ist ein Zuhause, in dem Menschen Hoffnung finden 
und das Leben, für das sie von Gott geschaffen sind.

 

Gott erleben

In Lob und Anbetung erinnern wir uns daran, dass Gott unser Schöpfer, Erhalter und Retter ist, der uns Hoffnung gibt. In dankbarer Grundhaltung wollen wir unser Leben und unsere Gottesdienste gestalten. Wir drücken unser Lob in Gebeten und Liedern laut aus.


Psalm 100,1-5 / Psalm 103,1-5 / Lukas 19,28-40 / Johannes 4,23+24 / Apostelgeschichte 16,23-25 /
Kolosser 3,15-17 / 1. Petrus 1,3

 

Füreinander da sein

Wir wollen in regelmäßiger, verlässlicher Gemeinschaft miteinander leben. Mittelpunkt ist Jesus Christus. Seine Liebe geben wir weiter, indem wir einander Aufmerksamkeit, Offenheit und Vertrauen schenken, indem wir einander annehmen, wie wir sind, uns liebevoll korrigieren und auf dem Lebensweg helfen.

Matthäus 18,20 / Johannes 13,34-35 / Apostelgeschichte 2,41-42+46-47 / Römer 12,3-5 / Römer 15,5-7 / Galater 6,1-2 / Philipper 2,1-5 / 1. Johannes 4,7-21 / Hebräer 10,24-25

 

Für's Leben lernen

In Glaube und Leben sind wir Schüler des einen Herrn und Lehrers Jesus Christus. Ihm wollen wir nachfolgen, in ihm verwurzelt sein, aus ihm wachsen und uns verändern lassen. Seine Maßstäbe wollen wir in Demut und Liebe lernen, lehren und leben.

Matthäus 11,29 / Matthäus 28,19 / Johannes 10,27 / Johannes 13,13 / Apostelgeschichte 5,42 / Römer 12,1+2 / Epheser 3,14-21 / Epheser 4,11-15

 

Einander helfen

Glaube hat Auswirkungen. Mit den uns anvertrauten Gaben - Fähigkeiten und Besitz - wollen wir in Liebe positive Zeichen setzen. Dies geschieht durch praktisches Dienen und Übernahme von Verantwortung in Gemeinde und Gesellschaft. Wir wollen Gottes Vertrauen in uns durch unseren Dienst würdigen.

Matthäus 5,13-16 / Matthäus 25,34-40 / Markus 10,42-45 / Johannes 13,13-17 / Galater 5,13 / 1. Petrus 4,10

 

Menschen begegnen

Jesus Christus hat uns bevollmächtigt und beauftragt, sein Evangelium den Menschen zu bringen. Darum wollen wir den Menschen von ihm weitersagen, indem wir seine Botschaft verkünden und indem wir bezeugen, wie wir ihn selbst erfahren. Unser Lebensstil soll echt und glaubwürdig sein. In unseren alltäglichen Beziehungen und Kontakten wollen wir wach für die Chancen sein, Menschen in die Nähe Jesu und in die Gemeinde zu führen: „Komm und sieh!“ (Joh 1)

Matthäus 5,13-16 / Matthäus 9,35-37 / Matthäus 28,18-20 / Johannes 1,35-46 / Apostelgeschichte 1,8 / 1. Petrus 2,9-10