Herzlich willkommen auf den Internetseiten der LKG Verden!

Hier finden Sie Informationen, Neuigkeiten und Hintergrundberichte aus unserer Gemeinde. Wir freuen uns über Ihren Besuch und wünschen Ihnen eine angenehme Zeit beim Lesen und Entdecken!

Ihre Landeskirchliche Gemeinschaft Verden e.V.  

Unsere Gemeinde ist ein Zuhause, in dem Menschen Hoffnung finden
und das Leben, für das sie von Gott geschaffen sind. (unser Leitsatz)

 

Neuigkeiten

  • Alltagsauferstehungen



    Alltagsauferstehungen

    morgens aufwachen und feststellen, es war nur ein Traum

    angetrocknete Blumen aus dem Supermarkt retten

    etwas aussprechen, das bisher unaussprechlich war

    Kresse aussäen

    feiern mit verloren geglaubten Freunden

    jemandem beim Schlafen zusehen und wissen, das ist ein Wunder

    Gärtnereien besuchen und in Primeln und Hyazinthen baden

    Ablegen von lange getragenen Lasten

    blaue Blümchen unter der vertrockneten Buchenhecke

    farblose Gewissheiten in Frage stellen

    leere Handyakkus aufladen
     

     
  • Wir suchen ab 1. September 2019 einen neuen Gemeinschaftspastor!

    Für September 2019 suchen wir einen neuen Gemeinschaftspastor! Interessiert? Dann wende dich gerne an den HVLG (Kontaktdaten siehe Anzeige).

    Die Anzeige darf gerne geteilt und verlinkt werden.

     
  • Alphakurs

    Der aktuelle Kurs ist am 27. Februar 2019 gestartet!


    Eine überraschend andere Möglichkeit, die wichtigen Fragen des Lebens zu stellen!

    Sehnsüchte, Ansprüche, Befürchtungen, Hoffnungen, Schönes und Schweres - irgendwo dazwischen findet unser Leben statt. Jeder weiß, dass er oft nicht in der Hand hat, ob es gelingt. Jeder kennt die inneren und äußeren Schwankungen. Jeder wertet sein Leben und jeder wird von anderen bewertet. "Es gibt kein Leben für Anfänger, es geht immer gleich in die Vollen.", sagte mal jemand. Warum sind wir auf der Welt? Gibt es einen Sinn oder sogar ein Ziel? Worauf kann ich bauen und was hält im Sturm? Was sind in Wahrheit die harten und was die weichen Faktoren des Lebens? Was will Gott eigentlich? Wer ist er? Gibt es ihn überhaupt? Ist christlicher Glaube einfach nur eine Form von Religion oder ist Gott bedeutsam für meinen Alltag? Ist Glaube nur etwas für Kranke und Schwache oder gar für Dumme? Tod und Leid, und wo ist Gott? Was passiert, wenn ich heute sterben sollte?

    Der christliche Glaube ist den meisten Menschen nur noch als Gerücht bekannt. Das kann man niemandem vorwerfen, aber der Alphakurs will anstelle von Gerüchten auf erfrischende Weise nahebringen, worum es eigentlich geht. Wie nahe und wie bedeutsam eine Beziehung zu Jesus Christus sein kann, kann erfahren werden. Gott ist real und reell. Er hat „Ahnung“ von meinem konkreten Leben.

    Die Termine für Frühjahr 2019 (Dieses Mal als sechswöchiger Kurs): 

    27.02. Wer ist „Ich“?
    06.03. Wer ist Jesus?

    13.03. Die Brücke zur Quelle des Lebens und wie ich sie betreten kann
    20.03. Beziehungspflege mit Gott – wie geht das?
    27.03. Gott und das Leid - Heilt Gott heute noch?


    Samstag, 30.03. Alphatag von 9:30 - 17:30 Uhr (für Verpflegung ist gesorgt)

    Wer ist der Heilige Geist?
    Was tut der Heilige Geist?
    Der Heilige Geist - und ich?
    Wie mache ich das Beste aus meinem Leben?

    03.04. Welche Rolle spielt die Gemeinschaft?


    Man kann den ersten Abend auch als Schnupperabend nutzen, wenn man unsicher ist, ob man sich für den ganzen Kurs anmelden möchte.
    Eine Anmeldung ist notwendig, damit das Essen und die Gruppengespräche geplant werden können.
    Sehr interessant ist es übrigens, den Kurs mit einem Freund oder Partner gemeinsam zu besuchen. Die Möglichkeit, zu zweit weiter zu reden oder etwas auszuprobieren tut gut.

    Um sich anzumelden oder weitere Informationen zu erfragen, wenden Sie sich bitte an die untenstehenden Kontaktpersonen. Die Kursteilnahme ist kostenlos. Wer gerne einen freiwilligen Beitrag geben möchte, kann ihn diskret in unser "Alphasparschaf" stecken bzw. werfen.

    Kontakt und Anmeldung: 
    Gerd Voß (Referent), Tel. 0 42 31 / 88 93 54 0 gerdwillmsvoss(at)live.de



    Was ist Alpha?

     

    Der Alpha-Kurs ist eine bewährte Möglichkeit, sich mit dem christlichen Glauben und dem eigenen Leben auseinanderzusetzen.

    Er ist für Menschen von heute gedacht, fundiert und gleichzeitig locker und unkonventionell.

    Alpha ist offen, jeder kann teilnehmen.

    Jedes Treffen beginnt mit einem Essen. Man kommt schnell ins Gespräch und lernt sich leicht kennen.

    Zuhören, diskutieren, neue Gedanken entdecken, und fragen, was man will! Keine Frage ist zu schlicht, zu schwierig oder zu frech.

    Alpha ist konfessionsübergreifend und wird von allen großen Kirchen- und Glaubensgemeinschaften in über 150 Ländern unterstützt.

    Wie läuft Alpha ab?

    Der Alpha-Kurs besteht aus einer Reihe von Vorträgen zu Themen wie z.B. "Wer ist Ich?", "Wer ist Jesus?", "Brückenschlag zu Gott", "Leid, Schmerz,... Heilung?"; "Kann Gott mich durchs Leben führen?" Die Vorträge hält Gerd Voß. Während der Vorträge können direkt Fragen gestellt und persönliche Beiträge eingebracht werden, Gesprächsphasen sind immer eingeplant.

    Für wen ist Alpha?

    Alpha ist besonders für:
    Menschen, die gerne unverbindlich mehr über Gott und den christlichen Glauben erfahren möchten.
    Menschen mit kritischer Einstellung zur Kirche, die aber am christlichen Glauben interessiert sind.
    Menschen, die neu in einer Kirche oder Gemeinde sind.
    Menschen, die glauben, dass es noch mehr im Leben geben muss.

    Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an die oben angegebenen Kontaktadressen.

     

     

     
  • Predigt

    Aktuelle Predigt 


    Hier finden Sie üblicherweise am Montag die Predigt vom letzten Sonntag.

    Sie können Sie entweder in Ruhe nochmals direkt im Browser anhören oder per rechten Mausklick auf den Link als MP3 herunterladen und für den späteren Gebrauch speichern. Auch sehr zu empfehlen für unterwegs oder beim Bügeln! (was bereits praktiziert wird, wie wir aus sicherer Quelle wissen!)

    Und im Archiv gibt es (fast) alle Predigten der vergangenen Jahre. 

     

     
  • Gemeindebrief


    Aktueller Gemeindebrief - auch als e-book!

     
                                                                                                  

    Hier können Sie unseren aktuellen Gemeindebrief im PDF-Format herunterladen.

    Es gibt zwei Varianten:                                                                                                                     

    Die kleinere in schwarz-weiß in mittlerer Qualität. Alle Informationen werden farbpatronensparend in schwarz-weiß ausgedruckt.

    Oder die größere Farbversion in hoher Qualität. Diese Version kommt sehr nahe an unsere Originaldruckversion heran. Für Schöngeister besonders geeignet.

    Natürlich können Sie beide Versionen auch einfach auf dem Rechner speichern und damit der Umwelt helfen, indem Sie Papier, Tinte und (irgendwann) weniger Altpapier ansammeln! 


    Gemeindebrief

     
  • Berufung - was ist das? Predigt I + II von Theresa Claas

    In der Reihe "Besondere Predigten" stellen wir euch heute zwei Predigten von Theresa Claas vor, die drei Wochen als Praktikantin in der LKG verbracht hat und im Rahmen des Praktikums bei uns (unter anderem auch) gepredigt hat.

    Es geht um Berufung und die Frage, ob ich mich eigentlich berufen fühle. Erwarte ich eigentlich noch etwas vom Leben und von Gott? Und was macht das mit mir, wenn nicht?

    Zwei sehr beeindruckende Vorträge, die vielen LKGlern an den beiden Sonntagen sehr gefallen haben. 

    Hier geht es zu Predigt Nr. 1: Moses und seine Berufung

    Hier geht es zu Predigt Nr. 2: Was passiert, wenn Gott Menschen beruft?

    45 Minuten, die man sich sehr gut beim Autofahren, Bügeln, Fahrradfahren etc. hören kann. Große Empfehlung!

     

     
  • Buchtipp: Gesegnete Mahlzeit

    Es gibt Bücher, die würde ich mir selber wohl niemals kaufen, ich würde gar nicht darauf kommen, dass es solche Bücher gibt, zum einen, weil ich nicht danach suche, zum anderen, weil ich nicht weiß, dass es sie gibt. Ich bin also ziemlich angetan von diesem Geschenk: Gesegnete Mahlzeit von Christina Brudereck.


    Jetzt bin ich nicht unbedingt jemand, der für schöne und ausdrucksvolle Tischgebete bekannt ist. Ehrlich gesagt, stammele ich bei solchen Gelegenheiten eindrucksvoll vor mich hin und bin sehr froh, wenn das jemand anderes übernimmt. Das hat Christina Brudereck hier eindrucksvoll getan und wunderbare Tischgebete formuliert, die von ganz einfach (Herr, lass deinen guten Segen über unsere Teller fegen) bis zu kleinen Geschichten reichen. Sie lässt das Buch mit Dietrich Bonhoeffer und Martin Luther King anfangen und spaziert dann mit den Lesern über alle Kontinente, Afrika, Indien, Europa, Deutschland. Überall gibt es Feiern, Familienmahlzeiten, Essen im Freundeskreis, verschiedene Nationen an einem Tisch, und jede Nation hat ihre eigenen Traditionen und Arten zu danken. Und dazu, obendrauf (das Sahnehäubchen quasi, um im Bild zu bleiben), gibt es internationale Rezepte.

    Afrikanische Erbsensuppe.
    Pastorenpudding.
    Indisches Curry (mit einem achtsamen, asiatischen Tischgebet).
    Pastinaken mit Salbei.
    Dattelcreme.

    Außerdem gibt es Gedanken zum Thema Essen. Warum haben wir zuviel und andere zuwenig? Schätzen wir das, was wir haben? Erlauben wir es uns, mit allen Sinnen zu genießen und dankbar zu sein? Wäre weniger nicht manchmal mehr?

    Alles in allem ein wirklich gut gestaltetes Buch mit Tischgebeten für jeden Anlass, Gedanken zum Thema Essen und Dankbarkeit, interessanten Rezepten, abgebildet auf farbintensiven Seiten mit vielen Fotos und schöner Grafik. Das Tischgebet bei einer Familienfeier habe ich sofort angewendet (nachdem ich meine Schwester gefragt habe, ob das vorlesbar sei – unsere Verwandtschaft hat´s eher nicht so mit Tischgebeten) und habe spontanen Applaus geerntet, sehr ungewöhnlich für unsere Familienfeiern. Zum Abschluss zitiere ich Christina Brudereck, Seite 16, ein Tischgebet auf atemberaubend knallroten und leuchtend orangenen Chilischoten:

    „Ein Tischgebet bete ich,
    weil ich nicht vergessen will,
    dass satt zu werden
    niemals selbstverständlich ist.“

     
  • Stellenausschreibung Hausleiter Altenau

    In Altenau wird ein Hausleiter gesucht. Die Anzeige kann gerne weiträumig weiterverteilt werden!

     
  • 29. Kleiderbörse 12. März 2019

    Die 29. Frühlings- und Sommerkleiderbörse der LKG Verden


    Am 12. März 2019 findet zum 29. Mal die Kleiderbörse der Landeskirchlichen Gemeinschaft Verden, Georgstraße 15 a, statt. 



    So langsam neigt dieser Winter sich dem Ende entgegen, auch, wenn es im Moment wirklich noch nicht danach aussieht. Haben Sie auch schon die ersten Narzissen oder Tulpen gekauft, weil Sie es kaum abwarten können, bis der Frühling endlich da ist? Dann sind Sie auch bereit für unsere nächste Kleiderbörse, denn ein besseres Zeichen dafür, dass der Frühling und auch der Sommer im Anmarsch sind, gibt es in Verden kaum! Egal, ob Sie Ihre Kleiderschränke leer machen möchten, um Platz für Neues zu haben oder ob Sie dringend bei uns einkaufen müssen, damit Ihr Kleiderschrank sich für den Sommer füllt: Bei uns sind Sie richtig! Und nun genug der gut gemeinten Vorreden, hier kommen all die sinnvollen Regeln, die wir in den letzten Jahren für Sie entwickelt haben:

    Die Kleiderbörse wird am Verkaufstag bis 19.00 Uhr geöffnet haben.

    Traditionsgemäß gibt es eine kleine, aber umso feinere und sehr beliebte Auswahl an Herrenbekleidung und für die Damen die bewährte Sortierung von Kleidergröße XS bis XXL, von uns übrigens im Schweiße unseres  Angesichts für Sie vorsortiert und aufgehängt.

    Wir bitten alle Einkäufer, eigene Taschen oder Tüten mitzubringen. Sie können bei uns Papiertüten für einen kleinen Betrag erwerben, wenn Sie Spontaneinkäufe getätigt haben und das Auto gefühlt 7 km entfernt steht. Plastiktüten gibt es bei uns wie in vielen anderen Läden nicht mehr, denn eine Plastiktüte wird im Durchschnitt 25 Minuten genutzt und landet danach entweder im Ozean, was niemand will, oder benötigt mehrere hundert Jahre, bis sie sich zersetzt - nicht rückstandsfrei, wohlgemerkt. Oder Sie bringen einfach eine Ihrer eigenen Einkaufstaschen mit! Oder vielleicht zwei oder drei...

    Die Anmeldung für Verkäufer ist NUR am Montag, 25. Februar 2019 ab 07.30 Uhr unter der Telefonnummer 04231 63600, Anja Döhner, möglich. Wir weisen aus gegebenem Anlass darauf hin, dass Anmeldungen außerhalb dieses Tages oder vor 07.30 Uhr nicht möglich sind. 

    Es sind wieder 10kg saubere Kleidung pro Verkäufer in Ikeataschen erlaubt. Um Ihnen viel Mühe, Arbeit und lästiges Umsortieren zu ersparen, machen wir darauf aufmerksam, dass die Taschen von unseren freundlichen Mitarbeiterinnen gewogen werden und pro Person und Nummer nur eine Tasche angenommen wird. Und das ziehen wir auch durch, wie Sie mittlerweile sicherlich wissen! Pro Ikea-Tasche wird eine Taschengebühr von 3,-- Euro erhoben.

    Bitte befestigen Sie die Preisschilder mit stabilen Bändern – nicht mit Stecknadeln,  Klebeetiketten oder hauchdünnem Bindfaden. Kleidung mit Stecknadeletiketten wird aus Sicherheitsgründen nicht zum Verkauf freigegeben, Klebeetiketten kleben nach einer Stunde Kleiderbörse meist als Konfetti auf dem Boden, aber nicht mehr an der Kleidung. Und alle Etiketten mit sehr dünnem Bindfaden reißen irgendwann im Verlauf der drei Tage. Ein Verkauf dieser Stücke ist damit nicht mehr möglich - und das wäre für Sie und für uns sehr schade!

    Ebenfalls weisen wir darauf hin, dass wir keine Preisschilder akzeptieren, auf denen Preise oder Nummern abgeändert wurden. Es kam schon mehrmals zu Mißverständnissen, weil  Preise oder Nummern nicht lesbar waren, und das Resultut waren unglückliche Verkäuferinnen und Verkäufer. Das möchten wir Ihnen und uns zukünftig ersparen! Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

    Die Termine für die Kleiderbörse:

    11. März 2019 Anlieferungstag 09:00 - 12:30 und 14:30 - 18:00 Uhr (nur für bereits angemeldete Verkäufer)

    12. März 2019 Verkaufstag 09:00 – 12:30 und 14:30 – 19:00 Uhr 

    13. März 2019 Wiederabholung der nicht verkauften Ware + Abrechnung: 14:30 – 18:00 Uhr

    Wie gewohnt fließen 10 % vom Verkaufserlös in die Arbeit der LKG Verden und der Löwenanteil davon unterstützt wie immer unsere Jugendarbeit (die auch für andere Spenden immer offen ist, da wir uns komplett aus Spenden finanzieren und keine Kirchensteuer erhalten. Wenn Sie also Geld loswerden möchten, sprechen Sie uns gerne an! :) ).