Herzlich willkommen auf den Internetseiten der LKG Verden!

Hier finden Sie Informationen, Neuigkeiten und Hintergrundberichte aus unserer Gemeinde. Wir freuen uns über Ihren Besuch und wünschen Ihnen eine angenehme Zeit beim Lesen und Entdecken!

Ihre Landeskirchliche Gemeinschaft Verden e.V.  

Unsere Gemeinde ist ein Zuhause, in dem Menschen Hoffnung finden
und das Leben, für das sie von Gott geschaffen sind. (unser Leitsatz)

 

Neuigkeiten

  • Wie klingt der Frühling?

    Wie klingt der Frühling?



    Wenn der Frühling kommt, dann zieht ein leises Rauschen durch die Luft. Es ist süßer als der Wind und zarter als die Lieder der Vögel, und es duftet nach nasser Erde, Schneeglöckchen und frischem Frosteis auf dem Rasen. Die Amseln und Meisen versuchen zaghaft erste, kurze Melodien, aber oft verstummen sie, weil ihnen der Winter noch in den Kehlen steckt.
    Die Farben kommen zurück wie der Boléro von Ravel, erst nur ein zurückhaltendes, vorsichtiges Weiß, dann gesellen sich Gelb und Blau dazu und fangen erste Frühlingsgespräche von Blüte zu Blüte an, dann brandet das Rosa in den Kirschblüten auf wie eine mächtige Woge aus Streichern, Rot und Violett und Orange setzen Tupfer auf das Farbenmeer wie die Triangle ihre Töne über das Orchester hinweg schickt, und zum Schluß kommt das Grün in allen Bläser- und Pauken-Schattierungen als Crescendo! Wenn das Farbenorchester schweigt, ist das Meer ruhig und es ist Mai.
    Wenn der Frühling kommt, fliesst das Blut in den Adern schneller und wärmer, die Freude am Leben kitzelt in Augen und Nase und lässt uns manchmal niesen. Wir lachen schneller und lauter und schnuppern an Maiglöckchen, wenn gerade niemand hinsieht. Unsere Haut fühlt sich weicher an und sehnt sich nach Licht und Wärme, bis es fast wehtut und wir Hosen hochkrempeln und Sandalen anziehen, auch, wenn es eigentlich noch zu kühl ist. Der Wind fährt durch junge Blätter und altes Winterlaub und raschelt von kommenden Sonnentagen, und wenn es regnet, öffnet sich die Erde und lässt Samen und junge Triebe ans Licht. Dieser Regen ist willkommen und warm.
    Wenn es Frühling wird, öffnen wir die Türen und Fenster und lehnen uns weit hinaus, direkt hinein ins Leben. Wir atmen tief ein. Wir sind lebendig.

     
  • LKG in der Corona-Zeit

    Herzliche Einladung: Impulse per Email

    Aufgrund der aktuellen Situation finden auch bei uns natürlich keine Gottesdienste und Gruppen statt.

    Über unseren Email-Verteiler bieten wir aber einmal in der Woche einen Video- bzw. Audioimpuls und zusätzlich bei bis dreimal pro Woche einen kurzen schriftlichen Impuls an.

    Wer diese Impulse zukünftig (und gern auch noch rückwirkend) erhalten möchte, melde sich bitte mit einer kurzen Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

     
  • Wasser-Spaziergang

    Ein Spaziergang am Wasser

    Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
    Gott spricht von sich als Quelle, als lebendiges Wasser. Auch Jesus tut das.
    Ich möchte mit euch heute über Wasser nachdenken, welche Ähnlichkeiten es mit meinem und eurem Leben vielleicht haben könnte und euch die Gelegenheit geben, vielleicht das ein oder andere mit Gott zu bereden.

    Alle Bilder werden beim Anklicken vergrößert.

     

    Entferntes Wasser

    Manchmal kommt es mir so vor, als ob das Wasser da unten zwar strömt und rauscht, aber weit entfernt von mir ist. Ich komme nicht heran. Es ist einfach zu weit weg.
    Gott ist zu weit weg.
    Vielleicht geht es dir manchmal auch so.
    Dann schließe jetzt die Augen. Horche. Lausche.

    Hörst du das Rauschen?
    Hörst du das Plätschern?
    Hörst du, wie das Wasser mit Kraft strömt?
    Deine Augen sagen: Es ist weit weg. Ich komme nicht heran.
    Deine Ohren sagen: Es ist ganz nah! Ich stehe direkt daneben!

    Vielleicht reicht manchmal schon eine kleine Veränderung der Umstände oder deiner Wahrnehmung aus, damit du dich Gott näher fühlst.

     

     

     

    Nahes Wasser

    Seht euch diesen Bach an.
    Manchmal strömt dein Leben so wie dieser Bach: Breit, schnell und klar. Du kannst bis auf den Grund von allem sehen. Das Wasser ist sauber und gesund. Gott trägt dich wie ein Boot auf den Wellen, alles ist gut.

    Genieße diesen Moment. Gott ist in dir und du bist in ihm. Du kannst ihm jetzt dafür danken, wenn du möchtest. Er ist das lebendige Wasser. Er ist ganz nah.

     

     

     

     

    Stillstand

    Manchmal bildet der Fluß kleine Becken, in denen das Wasser langsamer fließt oder sogar kurz stehenbleibt.
    Empfindest du das als Stillstand oder als Pause?
    Ist die Verlangsamung willkommen oder unwillkommen?
    Sieh genau hin: Was passiert in den kleinen Becken?
    Was könnte Gott dir sagen wollen?

     

     

     


    Quellen

    Gott sagt von sich selbst: Ich bin die lebendige Quelle.
    Mit den Quellen fängt alles an.
    Sie sind der Startpunkt.
    Von ihnen aus kommt alles in Bewegung. Sie drängen nach vorn. Sie setzen etwas in Bewegung.

    Vielleicht möchte in dir etwas neu anfangen.
    Vielleicht möchte Gott dir dabei helfen.

    Wenn du möchtest, halte deine Hände unter einen Wasserstrahl, um die Frische und das Neue des Anfangs zu spüren.
    Trockne deine Hände nicht ab. So werden sie sich länger an das Gefühl erinnern, das Luft und Bewegung und Anfänge auf nasser Haut hinterlassen.

     

     


    Abschluß

    Das war ein kleiner, digitaler Morgenspaziergang, ein Start in den Tag oder vielleicht eine Pause mitten im Alltag.
    Ich nehme an, eure Hände sind jetzt fast wieder trocken, aber vielleicht nehmt ihr einen Gedanken oder eine Erinnerung daran mit in den Tag. 

     

    Gott sei mit euch und bleibt gesund!

     

     
  • Corona-Virus

    Aufgrund der aktuellen Corona-Krise und der entsprechenden Empfehlungen der offiziellen Stellen sagen auch wir alle Gottesdienste und sonstigen Gemeindeveranstaltungen bis einschließlich 19. April ab. Hiervon betroffen ist natürlich auch die Kinder- und Jugendarbeit.

    Auch die Flüchtlingshilfe Oase bleibt bis dahin geschlossen.

    Mit dieser Absage wollen wir unseren Beitrag zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus leisten.

     

     

     
  • Senioren-Oasen-Termine März bis Juni 2020

    Es gibt neue Termine für die Senioren-Oase!

    Wer einmal im Monat Zeit und Lust hat, eine schöne Zeit am Samstagnachmittag miteinander zu verbringen, ist hier richtig. Kaffee und Kuchen, Schnacken, spielen, Handarbeiten und ... 

    Die Termine:

    21. März 2020  dieser Termin fällt aus

    25. April 2020

    23. Mai 2020

    06. Juni 2020

    immer von 15.00 bis 17.00 Uhr in der Georgstraße 15 a. Herzliche Einladung an alle Senioren!

     
  • Predigt

    Aktuelle Predigt 


    Hier finden Sie üblicherweise am Montag die Predigt vom letzten Sonntag.

    Sie können Sie entweder in Ruhe nochmals direkt im Browser anhören oder per rechten Mausklick auf den Link als MP3 herunterladen und für den späteren Gebrauch speichern. Auch sehr zu empfehlen für unterwegs oder beim Bügeln! (was bereits praktiziert wird, wie wir aus sicherer Quelle wissen!)

    Und im Archiv gibt es (fast) alle Predigten der vergangenen Jahre. 

     

     
  • Gemeindebrief


    Aktueller Gemeindebrief - auch als e-book!

     
                                                                                                  

    Hier können Sie unseren aktuellen Gemeindebrief im PDF-Format herunterladen.

    Es gibt zwei Varianten:                                                                                                                     

    Die kleinere in schwarz-weiß in mittlerer Qualität. Alle Informationen werden farbpatronensparend in schwarz-weiß ausgedruckt.

    Oder die größere Farbversion in hoher Qualität. Diese Version kommt sehr nahe an unsere Originaldruckversion heran. Für Schöngeister besonders geeignet.

    Natürlich können Sie beide Versionen auch einfach auf dem Rechner speichern und damit der Umwelt helfen, indem Sie Papier, Tinte und (irgendwann) weniger Altpapier ansammeln! 


    Gemeindebrief

     
  • kleiner Freizeit-Info-Beitrag

    Wie ihr ja schon wisst, fahren wir vom 8. bis 10. Mai 2020 zu unserer Gemeindefreizeit nach Krelingen.



    Die meisten waren vermutlich schon dort und kennen das riesige Gelände mit großem Buchladen, eigener Gärtnerei, Beachvolleyball-Feld, Riesenkicker, Wiesen, Teichen und jeder Menge glücklichmachender Spazierwege für alle, die sich gerne draußen auf ihren eigenen Füßen bewegen. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass jemand noch nie dort war, sind wir eigens letzten Freitag nach Krelingen gefahren und haben ein paar Bilder gemacht zu Zwecken der Vorfreude :) .

    Man bitte zu berücksichtigen, dass das Wetter - äh - bescheiden war, um es vorsichtig auszudrücken. Deswegen gibt es auch nur Bilder von drinnen nach draußen, nicht umgekehrt. Alle Wiesen und Fußballfelder sind aber noch da, versprochen! Im Mai wird es selbstverständlich ganz, ganz anders sein! So. 

    Ach ja - Anmeldungen sind ab sofort bei Simone Ratzel möglich! Wir freuen uns auf euch!

    Und hier nun die Bilder, wir bitten darum, sich das alles mit blauem Himmel und Sonnenschein vorzustellen. Und die wirklich wichtigen Dinge wie Snackautomat, Spielesammlung, Speiseraum sind selbstverständlich fotografiert und sehen bei jedem Wetter super aus. 

    • 2020freizeitkrelingen_012020freizeitkrelingen_01
    • 2020freizeitkrelingen_032020freizeitkrelingen_03
    • 2020freizeitkrelingen_052020freizeitkrelingen_05
    • 2020freizeitkrelingen_072020freizeitkrelingen_07

    • 2020freizeitkrelingen_082020freizeitkrelingen_08
    • 2020freizeitkrelingen_142020freizeitkrelingen_14
    • 2020freizeitkrelingen_162020freizeitkrelingen_16
    • 2020freizeitkrelingen_172020freizeitkrelingen_17

    • 2020freizeitkrelingen_182020freizeitkrelingen_18
    • 2020freizeitkrelingen_202020freizeitkrelingen_20
    • 2020freizeitkrelingen_292020freizeitkrelingen_29
    • 2020freizeitkrelingen_302020freizeitkrelingen_30

     
  • Und wenn...

    Und wenn...

    Und wenn diese
    kleine
    unbedeutende
    nicht perfekte
    Gemeinde
    nun
    meine Heimat wäre?
    Alles wäre anders.